Montag, 13. Juni 2011

Das war wohl mal nix...

...
Letzte Woche hatte ich angefangen mir einen Strickfilzkorb zu stricken. Die Anleitung hat dann auch endlich! geklappt (danke liebe Birgit)...
Gestrickt habe ich den Korb aus Rellana Filzwolle - tolle bunte Wolle - genau wie ich es mag...
Und gestern Abend war es dann soweit - das gute Stück habe ich zusammengenäht - naja und wie man Frau ja kennt - mußte sie natürlich auch gleich noch ab die Waschmaschine zum Filzen... bei 60° - nach Banderole...
Die Spannung stieg und stieg... und die Enttäuschung war dann auch ganz schnell da... denn als ich mein Korb - naja mittlerweile eher Körbchen - aus der Maschine geholt hatte, waren nach dem Filzen nicht 60%  vom Filzstück übrig - nein bei mir waren es höchstens noch 25%!!!!!

Oh man wie ärgerlich - denn die Farben sind der Hammer - wirklich schade und traurig bin ich auch ein bischen...
Aber es nützt ja alles nichts - also wirds eben mein Vorratskörbchen für Wolle (3 Knäuel werden wohl reinpassen) werden...

Die Birgit und die Hilde meinten, ich hätte sie  auf 40° waschen sollen - okay aus Fehlern lernt man - also stricke ich heute mal Nr. 2 an  und ich hoffe, daraus entsteht dann ein Strickkorb....


Ganz liebe Grüße und einen schönen Pfingstsonntag wünscht euch Anja

Kommentare:

lavendelsocken hat gesagt…

liebe anja,
das ist wirklich ärgerlich, vor dem strickfilzen mach ich immer eine waschprobe - erstens um zu testen wie es schrumpft und zweitens und zu schauen wie dolle es verfilzt, d.h. wie stabil es hinterher ist. denn ich hab auch schon mal bei 40 grad verfilzt und hinterher war der korb nich wirklich stabil, sondern wurde dann immer länger... also schau lieber nochmal, ob lieber größer stricken oder themperatur runter... aber die farben sind wirklich der hammer ;O)
lg sandra

Inken hat gesagt…

Ich hab leider selten ein glückliches Händchen fürs Filzen. Damit nichts mehr vom Maschenbild zu sehen ist, finde ich es immer viel schöner, wenn man bei 60 Grad durchwäscht. Und wenn ich vorher eine Probe filzen soll, nützt es mir nichts, wenn ich den Probefetzen mit in die volle Trommel mit meiner regulären Wäsche lege, denn dann ist das Ergebnis ganz anders als wenn ich das gleiche mit Tennisbällen und einem Handtuch tun würde. Aber das "nur" für eine Probe? Sehr aktig finde ich. Zudem ist Filzwolle auch noch seeehr teuer. Ich habe immer noch ein paar Knäuel liegen für Puschen, zögere aber, weil es mir leid tun würde, wenn sie meiner Süßen nicht passen. Am besten strick ich die heimlich, damit sonst niemand enttäuscht ist.
Ich drück Dir die Daumen, dass Dein nächster Versuch klappt.
Liebe Grüße von Inken

Andrea hat gesagt…

Hallo Anja

Och nicht traurig sein, finde dein Körbchen trotzdem toll, die Farben sind wirklich wunderschön.
Ich filze gerne in der Waschmaschine, und auch zuerst nur auf 40°, wenns dann nicht reicht z.B. wegen der Stabilität einfach nochmal rein bei höherer Temperatur.
Und was ich auch immer mache ist in Form ziehen solange das Teil noch nass ist, da geht auch noch was wegen der Größe.

LG Andrea

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Oh je,aber süss sieht es aus und du könnest es ja evl.auch für Knöpfe verwenden!
LG Sonja

Carmen+Jack hat gesagt…

Hallo Anja!

Das ist ja wirklich schade und auch ärgerlich. Gerade wenn auch auf der Wolle die Gradzahl mit 60 angegeben ist. Aber gräm dich nicht so lange

Liebe Grüße Carmen

Rahel hat gesagt…

Ja, das ist wirklich ärgerlich, wenn so ein Projekt daneben geht! Aber die Farben sehen soooo toll aus! Klasse!
Der nächste Versuch klappt bestimmt! Nicht verzagen ;-)

LG Rahel

Hilda hat gesagt…

Es ist zwar schade, aber ich finde Du brauchst Dich nicht ärgern. Ich finde das Körbchen schön! Ganz tolle Farben hast Du gewählt!

Liebe Grüße
Hilda